Electric Chair, Andy Warhol, 1962

Nach all diesem Reggae- und Experimentalgesummse nunmal wieder bodenständiges und gutes Songwriting sozusagen. Immer wieder gern gehört, orhwurmmäßig und überhaupt. Und mit Humor im Text. Ja, wo gibt's denn das heute noch? Wo, frage ich? Wo? Außer bei Die Antwoord natürlich, aber das ist eine vollkommen andere Geschichte.

The Vibrators Unplugged mit Juice On.

Eating people is wrong.






ostrich, Samstag, 13. März 2010, 12:46
so ist folk gross und kunst ein reim - nur ein knastgig kann diesem song zum verdienten ruhm verhelfen!
(von wann ist das original?)

ostrich, Samstag, 13. März 2010, 14:51
Keine Ahnung, wann Knox das geschrieben hat. In den 90ern? Aber stimmt - die Vibrators sollten mal in Stammheim (gibt's den Knast eigentlich noch?) spielen. Johnny Cash hat ähnliches ja auch vorzüglich gemeistert.

ostrich, Samstag, 13. März 2010, 15:00
Die Country-Version dieses Songs von "Knox & the Trailer Trash Orchestra" ist sogar noch besser, aber die ist offiziell noch nicht erschienen, soweit ich weiß.

ostrich, Samstag, 13. März 2010, 19:23
mir gefällt die folk version besser.
bin übrigens grosser fan seiner ersten lp!

ostrich, Sonntag, 14. März 2010, 01:01
Genau, wo ist das eigentlich geblieben? Fan der ersten LP undsoweiter?

ostrich, Sonntag, 14. März 2010, 10:53
meinst du diesen unsäglichen troll mit der hakenkreuzphobie?

ostrich, Sonntag, 14. März 2010, 11:25
Genau!

ostrich, Sonntag, 14. März 2010, 11:37
gulp, ich hoffe, er bleibt möglichst weit weg.

ostrich, Sonntag, 14. März 2010, 11:52
Aber irgendwie war die zweite LP besser, mit Troops of Tomorrow und Flying Duck Theory. Andererseits ist auf der ersten Baby Baby und Whips & Furs drauf. Kniffeliges Problem, das nicht so leicht zu lösen ist.