60er jahre, new york: die drogen müssen verdammt gut gewesen sein.
die szene traf sich bei la monte young zu 36-stündigen klavierkonzerten.
maclise war der erste drummer von velvet underground und machte seit 1963 aufnahmen, u.a. mit john cale und tony conrad, bevor er 1979 in kathmandu starb.

(teil)





nsa, Samstag, 13. März 2010, 09:25
Sehr interessant! Man kann die Kinder dieser Musik schon erahnen. Auch für eine Mark beim örtlichen Plattendealer erstanden?

ostrich, Samstag, 13. März 2010, 12:12
:-) nein, noch billiger: ausm netz gesaugt von einer freundlichen enthusiastischen webseite! (war mir vorher nur dem namen nach bekannt, klingt aber nach einer velvet underground'schen grundsubstanz und reiht sich beim hören in den reissverschluss der dinge, die dazu geführt haben gut geölt ein.

ps: musik = im kopf - nicht im schrank :-)